Smartphone Fotografie: Christoph Engelberth von Pocket.Photos im Interview

Als professionelle Fotografenagentur ist es unser Ziel, ständig News und Tipps für Fotografiebegeisterte zu liefern. Dazu veröffentlichen wir regelmäßig Interviews von Experten und Geschäftsführern aus dem Fotografie Business.

Tipps für die perfekten Fotos mit deinem Smartphone und iPhone

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Engelberth des Online Magazins Pocket.Photos

Für unseren Blog haben wir einen interessanten Experten für das Gebiet Smarthphone Fotografie gewinnen können. Lest euch durch, voran sich der Experte orientiert und von wem er sich inspirieren lässt.

PA1: Stellt doch bitte kurz euer Online Magazin für unsere Leser vor!

Christoph Engelberth: Hallo. Wir von Pocket.Photos haben es uns zur Aufgabe gemacht über den ständig und schnell wachsenden Markt der Smartphone Fotografie zu berichten. Für mich zählt die Fotografie schon länger zu einem meiner beliebtesten Hobbys, nur leider war es damals nicht möglich überall und ständig eine Kamera dabei zu haben. Noch dazu in der Hosentasche! Mit dem Aufkommen der Smartphones und der darin verbauten Kamerasystemen, hatte man plötzlich immer und überall eine Kamera dabei, die auch noch recht ansehnliche Fotos aufnimmt. Da dieser Markt ständig wächst und mittlerweile den Kompaktkameras den Rang ablaufen zu scheint, hielt ich es für würdig darüber zu berichten.

PA1: Welche Themen rund um die Smartphonefotografie werden auf eurer Seite behandelt?

Christoph Engelberth: Nicht nur neue Smartphone Modelle mit besonders hervorragenden Kameras werden hier belichtet, sondern es wird auch über Zubehör, Apps und neue Technologien berichtet. Darüber hinaus gibt es auch schon mal Tipps und Tricks aus den unterschiedlichsten Bereichen.

smartphone-fotografie-app-techniken-hamburg

Fotografie Tipp No 1 für Bilder mit  deinem Smartphone von unserem Experten

PA1: Welche Fotografietipps könnt ihr unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Christoph Engelberth: Mein Tipp Nummer 1 – den ich auch gerne immer mal wieder Leuten rate die ich dabei erwische – ist: Niemals den Zoom benutzen, es sei denn ihr besitzt eins der aktuelle wenigen Smartphones die tatsächlich einen optischen Zoom besitzen. OK, dies könnte sich bald durch das Aufkommen des iPhones 7 Plus ändern. Statt zu Zoomen versucht euch lieber näher an das Objekt heran zu bewegen. Sollte dies nicht möglich sein, versucht das Objekt durch andere Perspektiven oder andere Objekte besser in Szene zu setzen. Wo wir gerade bei der Perspektive sind… Smartphones eignen sich gerade aufgrund ihrer Bauform und Größe auch mal Bilder aus unüblichen Perspektiven aufzunehmen. Beispielsweise flach auf den Boden gelegt oder aus der Luft mit Hilfe eines Selfie Sticks oder ähnlichem, gelingen tolle Aufnahmen. Weitere Tipps zur Smartphone Fotografie haben wir in dem Link (s.u.) für euch zusammengetragen.

PA1: Was ist das Besondere an eurem Magazin, wodurch erhalten die Kunden einen Mehrwert?

Christoph Engelberth: Wir setzen den Fokus nicht nur auf eine Marke oder Hersteller, sondern versuchen umfangreich aus den unterschiedlichsten Bereichen zu berichten. Dabei ist es uns auch wichtig die Neuigkeiten nicht nur rein technisch zu erklären, sondern auch für Laien möglichst verständlich aufzubereiten.

PA1: Wodurch lasst ihr euch inspirieren, wer ist für euch ein Vorbild?

Christoph Engelberth: Ich weiß nicht ob man da von einem Vorbild reden kann, aber ich lese schon länger unter anderem den Blog von Caschy (Stadt Bremerhaven) und bin immer sehr erstaunt über die Aktualität der Beiträge und die Zeit die darein investiert wird. Es ist nicht meine Absicht dort mithalten zu können, da Pocket.Photos ein reines privates Projekt war und wohl auch immer bleiben wird, was hauptsächlich in meiner Freizeit gefüttert wird so gut es geht.

Fotografisch gesehen schaue ich etwas auf Pavel Kaplun und vor allem Erik Johansson hinauf, da ich nicht nur das Bild Out of the cam interessant finde, sondern auch die digitale Nachbearbeitung am PC bzw. seit neustem auch am Tablet oder Smartphone. Kaplun ging auf der diesjährigen Photokina zudem auch ein wenig auf die Fotografie mit oder mit Hilfe des Smartphones ein, was ich sehr bemerkenswert fand.

Erfahrt hier mehr über das Magazin rund um News aus der Hosentaschenfotografie

 

Wir danken Christoph Engelberth von Pocket.Photos für das Interview!

 

logo-pocket-photos-interview-experte-smartphone-fotografie